Ergebnis Ortsmeisterschaft 2013

Bei herrlichem Wetter fand am Sonntag den 27. Jänner 2013 die diesjährige Ortsmeisterschaft des Eisschützenvereines Altenmarkt statt.  Unglaubliche 119 Teilnehmer bzw. Teilnehmerinnen sorgten in der 38 jährigen Geschichte der Ortsmeisterschaften für die zweitgrößte Teilnehmerzahl seit es diese Meisterschaft gibt. Das Motto”nicht jeder kann gewinnen, aber jeder kann mitmachen ” kommt bei den Interessierten gut an, weil es in ersten Linie um den Spaß am Spiel geht. Ca. 1/3 der Teilnehmer sind Kinder und Jugendliche, was  die Verantwortlichen des Vereines besonders freut.

Ein besonderer Dank gilt auch den zahlreichen freiwilligen Helfern ( ca. 40 Personen) , die sich wieder unendgeldlich zur Verfügung gestellt haben, damit die Meisterschaft abgewickelt werden konnte.

Pünktlich um 10 Uhr waren die ersten Starter schon vor Ort, Sie wollten die bestens vorbereiteten Anlagen nutzen, um Bestweiten zu erzielen. Nach dem ersten Bewerb dem Gloadschießen haben so mache schon Ihre Siegesträume begraben. Bester Gloadschütze des gesamten Feldes war Georg Brüggler, der mit seinen 113 Punkte unerreicht blieb. Beste Gloadschützin bei den Damen war Sampl Greti mit 69 Punkten.

Beim zweiten Bewerb dem Weitschießen war Technik und Schwungkraft gefragt. Die eigens für das Weitschießen angefertigte Bahn war hart gefroren und bestens präpariert. Weiten an die 100 Meter waren zu erwarten. Nach spannenden Kampf war die Tageshöchstweite 97 Meter und wurde von Hans Oppeneiger erzielt. Der weiteste Schuß bei den Damen gelang Sampl Ulrike mit 65 Meter.

[nggallery id=20]

Als 3. Bewerb wurde das Flugstockwerfen durchgeführt. Für einige  Wettkämpfer die Königsdisziplin, weil hier meistens die Meisterschaft entschieden wird oder eine Vorentscheidung fällt. Für viele, die das zu ersten mal sehen,  übt der Flugstock eine Faszination aus, weil dieser ähnlich wie ein Bumerang durch die Luft geschleudert wird und Weiten jenseits der 80 Meter Marke erzielt werden. Den weitersten Wurf bei dieser Meisterschaft schaffte Michael Nocker mit 85 Meter. Bei den Damen gelang der weiteste Wurf Cornelia Angermann mit 19 Meter.

Schlussbewerb der 4 er Diszipin war das Schwerstockwerfen. Hier ist neben einer guten Technik in erster Linie die Kraft ausschlaggebend. Den weitesten Wurf schaffte Sendlhofer Josef mit 29,80 Meter. Der weiteste  Wurf bei den Damen gelang Oberreiter Renate mit 16,50 Meter.

[nggallery id=19]

Da alle 4 Bewerbe zusammengezählt werden ( bei jedem Bewerb erhält die Bestweite 45 Punkte,  der Rest je nach Anteil) hilft es nicht wenn man bei einer Diszipin gut ist, es ist wichtig bei allen Bewerben möglichst viele Punkte zu sammeln.  In 15 verschiedenen Gruppen wurden die Sieger ermittelt.

Ortsmeisterin  wurde Greti Sampl mit 79,94 Punkte vor Martha Pöttler 75,65 Pkt. und Sabine Sampl mit 68,56 Pkt.

Ortsmeister wurde  Sendlhofer Josef mit 154,70 Pkt vor Nocker Rupert 151,25 Pkt und Michael Nocker mit 144,24 Pkt.

Herzliche Gratulation!!

[nggallery id=21]

Die weiteren Sieger und Platzierten sehen Sie in der Ergebnisliste.  Bei der Siegerehrung am Abend im besten besuchten Sportheim waren großteils alle Preisträger anwesend. Die Stimmung war sehr gut, einerseits bei den Preisträger, andererseits freuten sich die heuer nicht so erfolgreichen Sportler schon auf die Ortsmeiterschaft 2014 und schwören Revanche.  Hier die Sieger der verschiedenen Klassen.

[nggallery id=22]

[nggallery id=23]

[nggallery id=24]

Nochmals herzlichen Dank an alle Teilnehmer, besondern an die Eltern, die mit Ihren Kinder so zahlreich an der Meisterschaft teilgenommen haben, und wir würden uns freuen wenn wir auch 2014 wieder so eine große Teilnehmerzahl hätten.

Hier geht’s zu den Ergebnislisten:

Ortsmeister und Ortssieger 2013

Auswertung Ortsmeisterschaft 2013