Chronik

Der Eisschützensport hat in unserer Region schon seit einigen Jahrzenten große Bedeutung. In der Zeit um 1900 wurde der Sport ausschließlich im Winter ausgeübt. In Altenmarkt gab es bei den größeren Bauernhöfen bzw im Ortskern immer mehrere Eisbahnen. Besonders die Kämpfe auf der Brummbauer – Bahn ( zwischen Kirche und Schule ) sind den älteren Mitgliedern bis heute noch in Erinnerung.

Um 1960 herum begann man in unserer Gegend mit den Asphaltstockschießen. Plastik „Packeln“ wurden auf den Eisstöcken befestigt und man konnte damit hervorragend auf Asphalt schießen. Dies war auch die Zeit in der sich in Altenmarkt einige Freunde zusammentaten, mit dem Ziel einen Verein zu gründen.

Am 31.1. 1971 war es dann soweit. Im Schwimmbad  Restaurant  bei der „Hoffmann Nandl“ wurde von 22 anwesenden Sportfreunden Englbert Salchegger  als Obmann des neu gegründeten Eisschützenvereines gewählt.

Unter seiner Führung begann man eine eigene Asphaltbahn zu errichten. Durch den großartigen Einsatz und viele freiwillige Arbeitsstunden der Vereinsmitglieder und Gönner schaffte man die Fertigstellung der neuen Bahn in der Schattauergasse im Jahre 1972 . Am 8.7. 1972 erfolgt die feierliche Eröffnung der Sportanlage.

Im Jahre 1979 wurde in Altenmarkt ein neues Sportzentrum errichtet. In diesen neuen Sportpark erhielten auch die Eisschützen ein neues Zuhause. Die neue Doppelbahn mit einer Länge von 130 Meter galt als Schmuckstück in der Region . Bis heute ist die Sportanlage an selbiger Stelle . Durch zeitgerechte Sanierungsarbeiten ist die Sportstätte auch heute noch in einem auszgezeichneten Zustand und  eine sehr beliebte Austragungsstätte für Bewerbe wie Landesmeisterschaften ect.

Der Verein wird seit über 30 Jahren von ehrenamtlichen, hochmotivierten Obmännern geführt :

1971 – 1974
Salchegger Englbert

1974 – 1975
Pöttler Erwin

1975 – 1978
Rainer Max sen.

1978 – 1993
Rettenwender Josef sen. (Ehrenobmann)

1993 – 1999
Hödl Franz

seit 1999
Nocker Rupert

Besondere Verdienste erwarben sich als Funktionäre noch :

Reiter Helmut (21 Jahre Schriftführer und 8 Jahre Kassier)
Hermann Josef (19 Jahre Kassier)

Die Anzahl der Mitglieder ist ständig im steigen begriffen. Waren bei der Vereingründung 22 Personen in der Mitgliedschaft , so zählt der Verein heute über 160 Mitglieder wovon sich ca. 60 aktiv am Sport beteiligen.

Sportlich gesehen gehört Altenmarkt schon längere Zeit zu den führenden Vereinen des Bezirkes bzw. Landes. Erstmals spielte man im den Jahren 1977, 1978 in der höchsten Spielklasse. Nach einigen Auf – und Abstiegen konnte man sich jetzt schon längere Zeit im Spitzenfeld behaupten. Die Mannschaft spielt aktuell wieder in der höchsten Spielklasse des Landes

In Altenmarkt wurde der sogenannte 4 er Bewerb ( Gloadschießen, Weitschießen, Flugstock-  und Schwerstock werfen)  immer sehr aktiv betrieben.  Im Jahr 2009 erreichte Josef Sendlhofer auf der Sportanlage in Radstadt den Vize – Landesmeistertitel in der 4 er Disziplin.

Auf Grund der vielen guten Stocksportler war und  ist es immer schwer den Titel des Ortsmeisters zu erringen.

Hier die Übersicht welcher Stocksportler den begehrten Titel in dem jeweiligen Jahr gewonnen hat:

 

1975 Schitter Franz 131,75
1976 Schitter   Franz 132,86
1977 Rainer   Simon 114,8
1978 Schröder Albert 117,65
1979 Oppeneiger   Johann 142,78
1980 Harml   Johann 161,03
1981 Oppeneiger   Johann 148,03
1982 Gmainer   Roman 156,12
1984 Rettenwender Josef 147,03
1985 Gmainer   Roman 151,92
1986 Oppeneiger   Johann 143,08
1987 Rainer   Max jun. 151,85
1988 Harml   Johann 151,59
1989 Rainer   Max jun. 157,31
1990 Harml   Johann 154,16
1991 Harml   Johann 155,22
1992 Oppeneiger   Johann 154,55
1993 Harml   Johann 151,08
1994 Sendlhofer   Josef 162,05
1995 Sendlhofer   Josef 164,84
1996 Sendlhofer   Josef 175,43
1997 Sendlhofer   Hermann 160,12
1999 Sendlhofer   Josef 172,14
2001 Sendlhofer   Hermann 162,48
2002 Oppeneiger   Johann 159,01
2003 Sendlhofer   Josef 159,02
2004 Bittersam Alexander 164,42
2005 Sendlhofer   Hermann 161,94
2006 Sendlhofer   Hermann 159,28
2008 Nocker   Michael 170,76
2009 Sendlhofer   Hermann 164,49
2010 Nocker   Michael 164,43
2011 Oppeneiger   Johann 156,87
2012 Oppeneiger   Johann 151,03
2013 Sendlhofer Josef 154,71
2015  Nocker Michael  158,42
2016  Sendlhofer Josef  175,84
2017

Im Jahr 1983 , 1998, 2007 und 2014 auf Grund von Schneemangel keine Ortsmeisterschaft, im Jahr 2000 auf Grund der Landesmeisterschaft keine Ortmeisterschaft.